Logo der Universität Wien

(Lehr)Veranstaltungen

Studierende der Universität Wien begleiten und unterrichten Flüchtlinge. Dieses Engagement hat Eingang in das Lehrangebot der Universität Wien gefunden. Im Folgenden finden Sie LV-Angebote, die sich mit dieser Thematik beschäftigen und/oder weitere Perspektiven auf Flucht und Migration ermöglichen. Darüber hinaus finden Sie hier auch Hinweise auf weitere Veranstaltungen. 

 

Lehrveranstaltungen für Lehramtsstudierende im SoSe 2017

SPL 1 - Katholische Theologie

010089 SE Seelsorge und gesellschaftspolitisches Engagement im Kontext von Migration

SPL 7 - Geschichte

070308 KU Politische Bildung 2: Konfliktstrategien und Konfliktmanagement

SPL 10 - Deutsche Philologie

100013 VO Deutsch in der Migrationsgesellschaft

SPL 49 – LehrerInnenbildung

490069 PS Entwicklung und Förderung. Individuelle Bildungswege - Flüchtlinge in Österreich

490070 PS Entwicklung und Förderung. Geflüchtete Kinder und Jugendliche in Europa

490127 SE Theorie und Praxis der Schulentwicklung. Diversity Education: Vielfalt und Inklusion gestalten 

490175 SE Mehrsprachigkeit im pädagogischen Kontext der Institution Schule in unserer Migrationsgesellschaft

 

Lehrveranstaltungen anderer Studienrichtungen im SoSe 2017

SPL 7 - Geschichte

070126 VO Vorlesung | Dynamiken der Flucht- und Asylmigration

070129 SE Seminar | Flucht und Integration

SPL 10 - Deutsche Philologie

100218 SE (B) Allgemeinbildung in der Migrationsgesellschaft. Rassismuskritische Perspektiven

SPL 13 - Finno-Ugristik, Nederlandistik, Skandinavistik und Vergl. Literaturw.

130121 SE Bachelorarbeit: Fluchtgeschichten: Der Riss der Zeit in der Literatur

SPL 14 - Orientalistik, Afrikanistik, Indologie und Tibetologie

140217 FS FM2 - Forschungsseminar (Teil2) – Umsetzung. Flucht/Ursachen und Asyl/Politiken

140398 FS FM2 - Forschungsseminar (Teil 2) – Umsetzung. Nach der Flucht. Szenische Forschung zwischen Ausbruch, Ankunft und Aufnahme

SPL 17 - Theater-, Film- und Medienwissenschaft

170541 UE Wer spricht? Inszenierungsformen der "Flüchtlingsthematik" in Theater, Performance und Film

SPL 18 - Philosophie

180077 SE Der Mensch auf der Flucht

SPL 19 – Bildungswissenschaft

190116 SE WM-M12 Bildung - Alterität - Kultur(alität). "Wer weiß eine bessere Welt, der trete vor!" (I. Bachmann) Bildung als ethische Handlungspraxis, Praxeologische Untersuchungen zur Eröffnung von Bildungsräumen am Beispiel einer Wohngemeinschaft für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge.

190022 SE M6.1 Pädagogik bei kultureller Verschiedenheit und sozialer Benachteiligung. Behinderung und die Intersektion mit Migration. Strategien in der interkulturellen Praxis

190487 VO BM 19b Beratung und Persönlichkeitsentwicklung. Einführende Perspektiven in die pädagogische Beratung in der Migrationsgesellschaft

SPL 21 – Politikwissenschaft

210123 SE M6b: SpezialisierungsSE Österreichische Politik. Orte der Asylpolitik

SPL 23 – Soziologie

230076 WS Gesellschaftsdiagnosen: Der Flüchtling" als Typus und soziale Konstruktion

230030 FPR Forschungspraktikum 1: Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen in Wien

230048 FPR Forschungspraktikum 2: Demokratisierung und Radikalisierung in Europa

SPL 24 - Kultur- und Sozialanthropologie

240016 VO Mehr als Flucht: Forschungserkenntnisse und Aussichten

240017 VO Einführende Vorlesung in die anthropologische Migrationsforschung

240020 VS Anthropologische Ansätze in den Refugee Studies: Theorien, Methoden und Politiken

240021 VO Einführung in die Bildungsanthropologie


Weitere Veranstaltungen

UniClub plus
Zielgruppe des UniClub plus sind junge Flüchtlinge mit soliden Deutschkenntnissen, die ihr Fachvokabular aufbessern oder Sprechpraxis im Kontakt mit deutschsprachigen Menschen sammeln wollen.  Bildungsinteressierte Jugendliche mit hohem Potenzial, an eine Universität zu kommen, werden außerdem zu Erreichung des Schulerfolgs unterstützt. Die Lernunterstützung erfolgt durch Angehörige der Universität Wien – Lehrende und im speziellen Lehramtsstudierende. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für LehrerInnenbildung umgesetzt.

 

Initiative ACCESS
Das Institut für Geographie der Universität Wien bietet Exkursionen und Lehrveranstaltungen zur Stadtgeschichte Wiens, zum Wien umgebenden Naturraum sowie spezielle Infotouren zur kostengünstigen Nutzung des Wiener Kulturangebots an. Außerdem setzt sich die Initiative für die Möglichkeiten einer erleichterten Studienaufnahme für geflüchtete Menschen ein. 

 

Plattform CEURABICS
CEURABICS ist eine Plattform für den Austausch von Studierenden aus der Region des Mittleren Ostens und Nordafrikas (MENA) und aus Europa. Dahinter steht ein registrierter gemeinnütziger Verein in Kooperation mit Studierenden und Professoren der Universität Wien. Ziel ist die Förderung der interreligiösen und interkulturellen Kommunikation zwischen jungen Menschen aus Österreich und der MENA-Region sowie das Angebot von Förderungsmaßnahmen zur Inklusion in die österreichische Gesellschaft.

 

Deutschtraining
Seit November bieten freiwillige HelferInnen an der Evangelisch-Theologischen Fakultät wöchentliche Deutschtrainings für Flüchtlinge an. Ziel ist es, dass geflüchtete Menschen ihr Deutsch üben können, Menschen aus Österreich etwas über die Kulturen und den Alltag der Flüchtlinge erfahren und so ein reger Austausch sowie ein gegenseitiges Kennenlernen stattfinden.

 

Movi Kune - gemeinsam Bewegen 
Seit 2013 wird am Institut für Sportwissenschaft gemeinsam Sport und Bewegung mit Kriegs- und Folterüberlebenden durchgeführt. Das Projekt "Movi Kune - gemeinsam bewegen" spricht insbesondere Flüchtlinge an, die auf Grund traumatischer Ereignisse, therapeutische Unterstützung suchen. Movi Kune ist eine Kooperation mit Betreuungszentrum für Kriegs- und Folterüberlebende HEMAYAT.

Weitere Sportangebote, die sich primär an Flüchtlinge richten, sind hier aufgelistet.

 

Open Learning Initiative (OLIve)
Die Universität Wien bietet freie wissenschaftliche Kurse für AsylwerberInnen, Asylberechtigte oder subsidiär Schutzberechtige in Österreich und anderen Ländern des Europäischen Wirtschaftsraums, die ein Studium an einer europäischen Hochschule anstreben. Es werden 2 Module angeboten. OLIve ist ein 12-wöchiges Programm mit jeweils fünf Lehrstunden einmal pro Woche. OLIve-UP ist ein sechsmonatliches Programm mit rund 25 Wochenstunden.

Veranstaltungsreihe "Migrations- und Fluchtbewegungen und deren Auswirkung auf den Schulalltag"
Die Kompetenzstelle für Mehrsprachigkeit und Migration (Ko.M.M.) und die AK Wien laden herzlich zu einer neu konzipierten, schulartenübergreifenden Veranstaltungsreihe für Lehrpersonen und am Thema Interessierte ein.

 

 

 

 

 

Zentrum für LehrerInnenbildung / ZLB
Universität Wien

Porzellangasse 4
1090 Wien
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0