DFK - Deutschförderklassen

LaufzeitMärz 2018 - laufend
Förderung Professur für Schulpädagogik mit besonderer Berücksichtigung sozialer, sprachlicher und kultureller Vielfalt

 

In einer großangelegten Untersuchung, geleitet von Prof. Dr. Susanne Schwab, wurden Einstellungen von Lehrpersonen gegenüber den im Schuljahr 2018/19 eingeführten Deutschförderklassen und -kursen in Österreich untersucht. Die Stichprobe umfasst 1.267 Lehrpersonen, die im Bereich der Primar- und Sekundarstufe in acht Bundesländern tätig sind. Die Ergebnisse zeigen, dass mehr als 80% der Befragten ein integratives Sprachfördermodell, in dem Schüler*innen mit nicht-deutscher Umgangssprache im Unterricht gefördert werden, einem segregativen Sprachfördermodell vorziehen. Letzteres wird von mehr als der Hälfte der befragten Lehrpersonen als negativ bewertet. Bezüglich der als notwendig erachteten Ressourcen, um Schüler*innen, die Deutsch als Zweitsprache erwerben, integrativ zu beschulen, wird Team-Teaching als am wichtigsten bewertet. Die Befragung der Lehrpersonen wie sich eine Klasse, in der Schüler*innen mit unterschiedlichen Deutschkompetenzen gemeinsam unterrichtet werden, ‚idealerweise‘ zusammensetzt ergab folgendes: Mindestens zwei Lehrpersonen unterrichten 16 Schüler*innen, von denen mehr als 60% Deutsch als Erstsprache sprechen. Jene Lehrpersonen, die in Deutschförderklassen unterrichten, geben sogar an, dass die Anzahl der Schüler*innen weniger als 15 betragen sollte.

 

Wissenschaftliches Projektteam

 

Kooperationspartner

  • Dr. Ruppert Corazza, Bildungsdirektion Wien
  • HS-Prof. Dr. Marie Gitschthaler, KPH Wien/Krems

 

Publikationen

Kast, J., & Schwab, S. (2020, open access). Teachers’ and parents’ attitudes towards inclusion of pupils with a first language other than the language of instruction. International Journal of Inclusive Education. https://doi.org/10.1080/13603116.2020.1837267

Gitschthaler, M., Kast, J., Corazza, R, & Schwab, S. (a, in print). Resources for inclusive education in Austria: An insight into the perception of teachers. In T. Loreman, J. Goldan, & J. Lambrecht (Eds.), International Perspectives on Inclusive Education – Resourcing Inclusive Education. Amsterdam: Emerald.

Gitschthaler, M., Kast, J., Corazza, R., & Schwab, S. (b, submitted). Inclusion of minority-language students – teachers’ perceptions on second language learning models.

Resch, K., Gitschthaler, M., Schwab, S. (submitted). Teacher’s perceptions of the effects of second language learning models for minority-language students in Austrian schools.

 

Vorträge

Subjektive Wahrnehmung von Ressourcen aus Sicht von Lehrpersonen im Zusammenhang mit der Inklusion von Schüler*innen mit nichtdeutscher Erstsprache.
Vortrag an der IFO Tagung 2020 in Wien
Schwab, S., Gitschthaler, M., Corazza, R., & Kast, J.
26.02.2020

 

Medienbeiträge