Vom Nebeneinander zum Miteinander

 
Laufzeit2019 - 2022
FörderungWiener Gesundheitsförderung


Beschreibung

Im Zentrum des Projekts steht die Eröffnung von intergenerationalen Gesprächen in bezirksspezifischen Grätzeltreffs und Erzählcafes mit jungen und älteren Menschen in Wien. Mithilfe dieser Methoden sollen verbindende Erlebens- und Interessensbereiche zwischen den Generationen gefunden und entwickelt werden, die dann in weiterer Folge zu partizipativ angelegten Aktivitäten (Umsetzungsvariante 1 oder 2) führen:

V1: MachMit-einander. Intergenerative Lern-Tandems und Freizeitteams

V2: RedMit-einander. Grätzelforen und Zukunftswerkstätten

 

Die Universität Wien widmet sich im Projekt dem Thema des intergenerationalen Lernens und führt Studien zu folgenden Themen durch:

-          Systematischer Review intergenerativer Projekte in Wien

-          Fragebogenerhebung zur sozialen Teilhabe und Intergenerativität in der Nachbarschaft

-          Qualitative Studie „Vom intergenerationalen Nebeneinander und Miteinander. Intergenerationale Beziehungen in der Nachbarschaft“

o Teilnehmende Beobachtung im Erzählcafe 

o Qualitative Interviews im Längsschnitt t1 und t2  

o Digital storytelling im Erzählcafe

Das Projekt ist ein Beitrag zur biographieorientierten Arbeit mit jüngeren und älteren Menschen sowie zum intergenerationalen Lernen in der Stadt Wien.

 

Wissenschaftliches Projektteam