Inklusive Pädagogik

Im Arbeitsbereich Inklusive Pädagogik bilden partizipative Forschung, die Förderung der Rechte auf Kommunikation (z. B. mittels Gebärdensprache, Leichter Sprache, Unterstützter Kommunikation) insbesondere auch im schulischen Sektor die Entwicklungsschwerpunkte ebenso wie gesellschaftlich relevante Herausforderungen im Umfeld von Flucht und Bildung.

Seit dem WS 2016 kann die Spezialisierung Inklusive Pädagogik (Fokus Beeinträchtigungen) alternativ zu einem Unterrichtsfach gewählt werden. Die Lehre in diesem Bereich zielt auf die Vermittlung von Inhalten zur Inklusiven Schule und Vielfalt in der Spezialisierung Inklusive Pädagogik (Fokus Beeinträchtigungen), sowie den Allgemeinen Bildungswissenschaftlichen Grundlagen.

 Stellungnahme zu den Vorschlägen zur Sonderpädagogik im neuen Regierungsprogramm