COMPASS

Cooperative Design Spaces for Next Generation Internet-of-Things Solutions

LaufzeitFebruar 2018 - Februar 2019
FörderungFFG
Projektwebsitehttps://compass-project.at

 

Das Internet der Dinge (IoT) wird von technologischem Opportunismus angetrieben, der sich durch allgegenwärtige Konnektivität auszeichnet und die Schaffung sinnvoller Technologie für den Menschen zu einer großen Herausforderung macht. Während einige Anwendungen erfolgreich einen Mehrwert für Menschen, Unternehmen und Gesellschaft schaffen, erinnern andere daran, dass nicht alles, was möglich ist, auch realisiert werden sollte. COMPASS zielt darauf ab, einen Leitkompass für den riesigen Möglichkeitsraum, den das IoT eröffnet, zu entwickeln, um die Entwicklung innovativer Anwendungen sicherzustellen, die wertvoll, bedeutungsvoll, befähigend und vertrauenswürdig sind, ihren Nutzen zu maximieren und verantwortungsvolle Innovation widerzuspiegeln. So entsteht ein Instrument, das Unterneh- men in der Entwicklung wertorientierter Technologie und politische Entscheidungsträger beim Entwurf entsprechender rechtlicher Rahmenbedingungen unterstützt, und das der For- schung dabei hilft, Wissenslücken zu erkennen und künftige Agenden entsprechend zu definieren. Das IoT als Bestandteil des Next Generation Internet (NGI) ist dabei besonders relevant, da Möglichkeiten und Probleme des heutigen Internet durch die wachsende Verbreitung und umfassende Verfügbarkeit von IoT-Systemen noch verstärkt werden.
Konkrete Ergebnisse umfassen Studien zur a) Schaffung von Räumen für einen öffentli- chen Diskurs, um die Zukunft des IoT als Teil des NGI für Menschen zu gestalten; b) Unterstützung für Unternehmen zur Weiterentwicklung ihrer Innovationsprozesse im IoT- Bereich auf verantwortungsvolle und menschenorientierte Weise; c) Einbettung verantwor- tungsvoller Innovation in die Ausbildung zukünftiger Technologieentwickler*innen, und d) Unterstützung politischer Entscheidungsträger bei der Definition rechtlicher und regula- torischer Rahmenbedingungen für die Gestaltung der zukünftigen IoT-Landschaft.

 

Wissenschaftliches Projektteam und Kooperationen
  • Wissenschaftliches Projektteam (Universität Wien)
    • Univ.-Prof. Fares Kayali (Zentrum für LehrerInnenbildung)
    • Univ.-Prof. Peter Reichl (Fakultät für Informatik)
    • Univ.-Prof. Karl Anton Fröschl (Fakultät für Informatik)
  • Partnerinstitutionen
    • AIT, Austrian Institute of Technology (Projektleitung)
    • TU Wien, Human Computer Interaction Group
    • Research Institute AG & Co KG
    • Österreichische Computer  Gesellschaft