Computational Empowerment Lab

Für den Arbeitsbereich wird ein „Computational Empowerment Lab“ aufgebaut. Computational Empowerment versteht sich als eine Erweiterung des Begriffs des Computational Thinking im Sinne einer Ermächtigung, selbstbestimmt an der digitalen Gesellschaft teilzuhaben und Technologieentwicklung nicht nur zu verstehen, sondern diese auch aktiv mitgestalten zu können.

Ein Baustein dafür sind innovative digitale Technologien, die gut zugänglich sind und auch von Schulen realistisch erworben werden können. Dazu zählen zum Beispiel 3D-Drucker, Schneidplotter, digitale Spiele, Augmented- und Virtual-Reality-Devices, einfache Roboter, AI-Anwendungen, Sensoren, Elektronikbausätze, digitale Musikinstrumente und leitende Textilien.

Das Computational Empowerment Lab hat die Intention sich in der Forschung bereits jetzt mit Technologien auseinanderzusetzen, die in einigen Jahren realistischerweise in Schulen zur Verfügung stehen können sowie Studierende in der Lehre mit diesen Technologien bereits jetzt zu konfrontieren. Dabei stellt das Lab eine Infrastruktur für die Forschung dar, in der flexibel, unmittelbar und iterativ Prototypen von digitalen Bildungstechnologien gestaltet und evaluiert werden können.

Equipment

Raise3D Pro2

  • Drucktechnologie: FFF
  • max. Druckbereich: 305 x 305 x 605mm
  • Schichtauflösung: 0,01mm
  • Druckkopf/Extruder Anzahl: 2
  • Druckkopf/Extruder Typ: Bowden
  • Extruder-Temperatur: 300°C
  • Auto. Kalibrierung: Ja
  • Beheiztes Druckbett: Ja
  • Software: IdeaMaker

Gamelab Koffer

Der GameLab-Koffer ist aus einer Kooperation von Nintendo, dem Zentrum für Lehrer*innenbildung und der Fachdidaktik Geschichte der Universität Wien entstanden. Fünfzehn Switch-Konsolen stehen für die universitäre Lehramtsausbildung und schulischen Unterricht sowie weitere Fortbildungsangebote zur Verfügung. Sie sind durch einen Koffer transportabel verpackt und können von Lehrkräften und Studierenden für Forschungs- und Unterrichtszwecke ausgeborgt werden.

Weitere Informationen unter https://gamelab.univie.ac.at/ 

Gather

Für den sozialen interaktiven Austausch haben wir uns einen virtuellen Raum geschaffen, der es ermöglicht auch digital sozial miteinander zu interagieren. Wir verwenden diesen für Meetings aber auch in der Lehre bietet Gather viele neue und spannende Möglichkeiten.

Nutzung

Das Lab steht internen und externen Personen zur Verfügung für:

  • Forschungskooperationen mit dem Arbeitsbereich
  • Nutzung im Rahmen von Lehre und Workshops
  • Master- und PhD-Arbeiten

Bei Interesse bitten wir um Kontaktaufnahme (siehe unten) mit kurzer, formloser Beschreibung der Anforderungen und des zeitlichen Rahmens des Vorhabens. Es gibt auch die Möglichkeit einen Termin Vorort zu vereinbaren, um das Lab zu besichtigen. 

Kontakt