Assoz. Prof.in dott.ssa mag.a phil. habil. Evi Agostini, PhD

(karenziert)


Assoz. Prof. Dott.ssa.mag. Dott. ric. Evi Agostini

Porzellangasse 4
1090 Wien
Zimmer: 321

T: +43-1-4277-60023
M: +43-664-8176416
evi.agostini@univie.ac.at

Sprechstunde: nach Anmeldung per Email bzw. nach Vereinbarung

Aktuelle Lehrveranstaltungen


Forschungsschwerpunkte

  • (Phänomenologische) Lern- und Lehrtheorien
  • (Responsive) Lehrer*innenbildung und Schulentwicklung
  • Forschung im Bereich ästhetischer Bildung
  • Pädagogisches Ethos  
  • Sustainable Development Goals (SDGs)

 

Tätigkeitsbereiche 

  • Ko-Leitung des Projekts „Teaching the Global Goals: Exploring synergies between teacher education programmes and the Sustainable Development Goals – Teach4Reach“ (2021-2023)

  • Lehre im Bereich der Allgemeinen Bildungswissenschaftlichen Grundlagen am ZLB sowie am Institut für Bildungswissenschaft
  • Vortrags- und Vernetzungstätigkeit in den oben genannten Bereichen (z. B. Netzwerk Vignetten- und Anekdotenforschung)

 

Wissenschaftliches Profil

 

Publikationen

Zeige Ergebnisse 101 - 104 von 104
Profanter A, Agostini E, Lintner C. Wer sind diese Badanti? in Profanter A, Hrsg., Badanti: Pflegen in der Fremde/Assistere in terra straniera . Brixen: Verlag A. Weger . 2014. S. 21-27

Profanter A, Agostini E, Lintner C. Wie die Migrantinnen zur Pflege kamen. in Profanter A, Hrsg., Badanti: Pflegen in der Fremde/Assistere in terra straniera . Brixen. 2014. S. 18-20

Profanter A, Agostini E, Lintner C. Zwischen Fremde und Heimat. in Profanter A, Hrsg., Badanti: Pflegen in der Fremde/Assistere in terra straniera. Brixen: Verlag A. Weger . 2014. S. 39-45

Agostini E. Von A-nfang bis Z-ukunft. Rückschau und Vorschau auf den Ansatz der Interkulturellen Mediation in Südtirol. in DK, Peterlini HK, Videsott G, Hrsg., Brückenbau(e)r . Bozen: Alpha Beta. 2013. S. 165-172

Zeige Ergebnisse 101 - 104 von 104